afb10832

9. Das Bremssystem

Alle Modelle der Autos Infiniti sind vom hydraulischen Bremssystem mit der Vakuumverstärkung ausgestattet. Auf die Vorderräder immer werden die Scheibenbremsmechanismen, auf hinter — trommel- festgestellt.

Alle Bremsmechanismen sind von den Selbstreglern ausgestattet. Dabei verwirklicht sich die Kompensation des Verschleißes des Bremsleistens der Scheibenmechanismen automatisch, während, auf die Trommelbremsmechanismen die speziellen Regelungsgeräte bestimmt sind, deren Aktivierung zur Retardierungszeit, sowie beim Spannen stojanotschnogo die Bremsen geschieht.

Die Doppelkonstruktion des Hauptbremszylinders zu (GTZ,) lässt den hydraulischen Trakt auf zwei, geltend unabhängig voneinander, der Kontur (vorder und hinter) zu zerschlagen (es siehe, die Illustration das Ablaufdiagramm des hydraulischen Traktes). Im Falle der Absage einen der Konturen, zweiter setzt fort, im vorigen Regime zu arbeiten, das adäquate Bremsen des Autos gewährleistend. Der Verstoß der Intaktheit des Funktionierens eines jedes der Konturen, natürlich, führt zur Senkung der Effektivität des Bremsens und wird von der Abnutzung der entsprechenden Kontrollarbeit der Lampe auf dem Geräteschild (siehe das Kapitel des Systems der Abkühlung und der Heizung) beim Ausquetschen des Pedals noschnogo die Bremsen begleitet.

Die hintere Bremskontur ist vom Ventil-Regler ausgestattet, das die Korrektur des hydraulischen Drucks bei der Veränderung der Höhe des Reiselichtstreifens der hinteren Achse gewährleistet.

GTZ ist auf der Montage des Servoantriebes des Vakuumverstärkers der Bremsen, gefestigt auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung bestimmt. Oben ist auf dem Zylinder der große Behälter der hydraulischen Flüssigkeit, ausgestattet vom Plastdeckel gelegen. Der Behälter nimmt sich im Zylinder mit Hilfe der Durchgangsbüchse und des zylindrischen Stiftes zusammen.

Wie noch höher, GTZ die Doppelkonstruktion hat, die das Funktionieren zwei unabhängiger hydraulischen Konturen gewährleistet. Der Druck der Flüssigkeit in jeder der Konturen wird vom individuellen Kolben innerhalb des Hauptzylinders verschärft.

Der Servoantrieb des Vakuumverstärkers ist auf dem hinteren Schott der motorischen Abteilung gefestigt. Der Verstärker verwendet die in der Einlassrohrleitung geschaffene Verdünnung für die Erhöhung der Effektivität des Funktionierens des Hydroantriebes des Bremssystems. Aus gesagt klar, dass der Servoantrieb nur beim arbeitenden Motor funktioniert, dass man beim Schleppen des Autos mit dem ausgeschalteten Motor berücksichtigen muss, — wächst der Widerstand das Pedal noschnogo die Bremsen dem Ausquetschen wesentlich, und der Bremsweg nimmt zu.

Der Bedienungshebel stojanotschnogo die Bremsen ist im Salon des Autos gelegen und wirkt auf den Stock des Luftzuges, an dem ein Paar priwodnych der Taus (nach einem auf jeden der Bremsmechanismen der Hinterräder befestigt ist) ein. Bei dem Spannen des Hebels ziehen die Taus die vollziehenden Hebel zurück, die an den Montagen der Bremsschuhe in den Mechanismen beider Hinterräder befestigt sind. Dabei werden die Schuhe zu den Seiten getrennt, an die Arbeitsoberfläche der Trommeln gedrückt worden. Auf den Modellen mit den Scheibenbremsmechanismen der Hinterräder sind die Hebel an den vollziehenden Geräten des Schraubentyps in den Körper der Supporte befestigt. Die Hebel wirken auf die Kolben der Supporte ein, den Leisten zwingend, an die Bremsdisks gedrückt zu werden.


Das Ablaufdiagramm des hydraulischen Traktes