2.5.2. Die Besonderheiten des Betriebes des des dreifunktionalen katalytischen Reformators ausgestatteten Autos

Der dreifunktionale katalytische Reformator ist ein hocheffektives Element des Systems der Senkung der Giftigkeit der durcharbeitenden Gase und ist in den Bestand des Systems der Ausgabe aufgenommen. Innerhalb des Arbeitselementes des Reformators geschieht das Nachbrennen der durcharbeitenden Gase bei der hohen Temperatur zwecks der Senkung des Niveaus des Inhalts in ihnen der giftigen Komponenten.

Bei der Arbeit des Motors der Komponente des Systems der Ausgabe der durcharbeitenden Gase können bis zu den sehr hohen Temperaturen aufgewärmt werden, — bemühen Sie sich, die aufgewärmten Elemente, auf den Plätzen, die mit den sich leicht entflammenden Gegenständen abgedeckt sind (die abfallenden Blätter, das trockene Gras, den Müll u.ä. nicht geparkt zu werden anzurühren) nicht.

Verwenden Sie für die Auftankung des den katalytischen Reformator ausgestatteten Autos etilirowannyj das Benzin nicht, — enthalten seiend darin in der hohen Konzentration swinez wird auf den Oberflächen des Arbeitselementes des Reformators verschoben, im wesentlichen Maß die Effektivität seines Funktionierens verringernd.

Sie folgen auf die Richtigkeit der Einstellungen und der Regulierungen des Motors. Die Abweichungen können bei der Anlage der Arbeitskennwerte der Zündanlagen, der Einspritzung des Brennstoffes und der Verwaltung des Motors zu gefährlich pereobogaschtscheniju der Luft-Brennstoffmischung, drohend von der Überhitzung des katalytischen Reformators bringen. Beim Entstehen der Ausweise der Zündung ist nötig es den Betrieb des Autos bis zur Beseitigung der Gründe des Defektes anzuhalten, — nicht erwärmend beim Ausweis der Zündung gerät der Brennstoff aus der Brennkammer in den Reformator, wo sich (aus demselben Grund leicht entflammen kann es ist nötig die Starts des Motors von der Methode des Schleppens oder tolkanija) zu vermeiden.

Sie folgen auf die Kosten des Brennstoffes, bemühen Sie sich, seine volle Leistung, die gewöhnlich zum Entstehen der Ausweise der Zündung verknüpft ist zuzulassen (nicht siehe den vorhergehenden Punkt).

Beginnen Sie die Bewegungen nur nach dem Warmlaufen des Motors bis zur normalen Arbeitstemperatur.